MITTENDRIN in TULLN NOEN - Also sprach Aumann


                

                            Also sprach Aumann                                       

Lesefestival 2019 Sir Kristian Goldmund Aumann liest aus dem Buch „Also sprach Zarathustra“ von Friedrich Nietzsche am 8. November. 

Von Monika Gutscher        

                                                            Sir Kristian Goldmund Aumann

ST. ANDRÄ-WÖRDERN Der Regisseur, Schauspieler, Poet und Mastermind des Lesefestivals 2019 „Let us build bridges, not walls“ Sir Kristian Goldmund Aumann liest aus dem Buch für Alle und Keinen „Also sprach Zarathustra“ von Friedrich Nietzsche. Für die musikalische Umrahmung dieses außergewöhnlichen Abends sorgt das nicht unumstrittene Genie Richard Wagner.

Zarathustra, der persische Religionsstifter und Prophet, beschließt nach zehnjährigem Einsiedlertum, nunmehr seine gewonnene Weisheit mit den Menschen zu teilen. Als er in ein Dorf gelangt, dessen Einwohner gerade auf den Auftritt eines Seiltänzers warten, predigt er der Menge sein Konzept vom „Übermenschen“. Unverstanden wird Zarathustra von der höhnischen Gemeinde abgewiesen. So fasst er den Entschluss, nicht mehr zum Volke, sondern nur noch zu herausragenden Einzelnen zu sprechen, und setzt seine Reise fort.

Neben der Ausbreitung all jener philosophischen Gedanken, die sämtlich in Nietzsches früheren Werken bereits in nuce vorhanden sind, schwankt Zarathustra stetig zwischen dem Wunsch nach Überhöhung im Einsiedlertum und seinem mächtigen Sendungsbewusstsein.

Am 8. November um 20 Uhr erfährt man bei der Lesung im Kulturhaus, „wie man einen tanzenden Stern gebären kann.“

Eintritt frei, weitere Infos: www.kunstverbindetmenschen.com.


MITTENDRIN im NOVEMBER Also sprach Zarathustra.pdf