„Der kleine Prinz“ zum Auftakt des Lesefestivals NOEN vom 14.8.2019


Lesefestival Tulln

„Der kleine Prinz“ zum Auftakt des Lesefestivals Das Lesefestival mit Sir Kristian Goldmund Aumann startet am 25. September mit Saint-Exupérys „Der kleine Prinz“. 

Von Helga Urbanitsch. Erstellt am 14. August 2019 (19:37)

Sir Kristian Goldmund Aumann

Sir Kristian Goldmund Aumann startet am 25. September das Lesefestival.

„Let us build Bridges, not Walls“, schwebt als Motto über dem Lesefestival 2019. „Dem Lesefestival steht eine klare Vision voran, den Menschen über Literatur, über die Sprache zu erreichen, denn das gesprochene Wort ist daseinsprägend, Lesen kann heilende Kraft sein“, so Poet Sir Kristian Goldmund Aumann.

Am 25. September, 20 Uhr, startet das literarische Festival im Star Movie Tulln. Die musikalische Zauberreise mit Sir Kristian Goldmund Aumann soll die edlen Werte, wie Achtsamkeit, Liebe und Freundschaft in Erinnerung rufen. „Eigentlich ist es ein Märchen für Erwachsene, geschrieben in Kinderleichtigkeit“, erklärt Aumann, der sich sicher ist: „Eine Welt ohne Literatur — die Menschheit wäre sprachlos.“

Der kleine Prinz im Star Movie Tulln als „Grand Opening“ des Lesefestivals wird eine literarische, musikalische und cineastische Zauberreise sein. „Die eingebetteten Videoschienen sind auf die Lesung perfekt abgestimmt“, weiß Poet Aumann.

Insgesamt fünf Kulturereignisse werden das Lesefestival 2019 prägen. Darunter „Die besten Geschichten“ von Oscar Wilde am 11. Oktober, 20 Uhr und Gedichte von Ingeborg Bachmann und Musik von Gustav Mahler am 25. Oktober, im Minoritenkloster. Ebenfalls am Programm: Friedrich Nietzsche „Also sprach Zarathustra sowie „Eine Weihnachtsgeschichte“ von Dickens.


https://www.noen.at/tulln/lesefestival-tulln-der-kleine-prinz-zum-auftakt-des-lesefestivals-tulln-sir-kristian-goldmund-aumann-158425977